Forschungsmarkt

Die Rolle der christlichen Kirchen in der nachhaltigen Entwicklung: Der Fall Indonesien

Heinzpeter Znoj, Noëmi Rui, Sabine Zurschmitten, Christian Gerlach & Piet van Eeuwjik,
Historisches Institut & Institut für Sozialanthropologie

Projektbeschrieb als PDF

Die Rolle der christlichen Kirchen in der Entwicklungspolitik wurde bisher von der Forschung kaum beachtet. Dies gilt insbesondere für den Einfluss der christlichen Kirchen auf das Konzept der „nachhaltigen Entwicklung“.

Dieses Projekt fragt, wie spezifische Entwicklungsideale entstanden, wie sie umgesetzt wurden und wie sie sich gegenseitig beeinflussten. Ziel ist also die Unter-suchung der Wechselwirkung zwischen Theorie und Praxis. Das Konzept der „nachhaltigen Entwicklung“ wird dabei kritisch hinterfragt und in seinem Entstehen und seiner Anwendung analysiert.

Die christlichen Entwicklungsprojekte in Indonesien bieten sich als Fallbeispiele für diese Forschungsfragen an. Während sich die staatliche Entwicklungspolitik Indonesiens in der nachkolonialen Zeit auf „top-down“ Strategien und die Modernisierungstheorie stützte, entwickelte sich innerhalb der christlichen Kirchen Widerstand gegen diese Vorgehensweise. Als in den frühen 1970er das „holistische Entwicklungskonzept“ entstand, wurde dieser Kritik eine Form gegeben und die Kirchen begannen, ihre Projekte an diesem neuen Paradigma auszurichten.

Um die Fragen zu beantworten, inwiefern dieses Konzept die Entwicklungspolitik der christlichen Kirchen in Indonesien beeinflusste, und um nachzuvollziehen, welche unterschiedlichen Konzepte unter dem Begriff der Nachhaltigkeit subsumiert werden, kombiniert dieses Projekt einen historischen und einen sozial-anthropologischen Ansatz. Das historische Teilprojekt wird sich auf die Jahre 1971-1995 konzentrieren und stärker an der internationalen Entwicklungspolitik und deren Einfluss auf Indonesien orientieren. Das sozial-anthropologische Teilprojekt wird aus Lokalstudien zu den heutigen Entwicklungsstrategien und deren Umsetzung in unterschiedlichen Regionen und verschiedenen Akteuren bestehen.
 


 

Newsletter

Stay informed about the programme activities.

Suscribe

U Change
td-net
House of Academies
Laupenstrasse 7
Postfach
CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 306 93 61
u-change@scnat.notexisting@nodomain.comch