Forschungsmarkt


Apokalyptische Bilder - Paradiesische Idyllen

Torsten Meireis & Tobias Zehnder, Institut für Systematische Theologie

Projektbeschrieb als PDF

Projektthese:
Nachhaltigkeitsdiskurse haben eine religiöse Dimension. Diese lässt sich in drei Hinsichten illustrieren:
  1. Ikonizität: Sie macht sich etwa in der Inszenierung von 'Apokalypsen' und 'Paradiesen' fest.
  2. Institutionalität: Nachhaltigkeitsdiskurse werden auch religiös zivilgesellschaftlich institutionalisiert, organisiert und implementiert.
  3. Semantik: Die religiöse Dimension erweist sich auch in der Aufnahme religiöser Semantik in säkularen Diskursen.

Projektdurchführung:
Die religiöse Dimension der Nachhaltigkeitsdiskurse, exem-plarisch fokussiert auf den Pro-testantismus, ist in zwei Hin-sichten zu untersuchen:
  1. Historisch: Der historische Beitrag protestantischer Bewegungen, Gruppierungen und Organisationen zur Entwicklung der Nachhaltigkeitsdiskurse ist zu erheben und kritisch zu reflektieren.
  2. Systematisch: Der systematische Beitrag protestantischer Theologie und Ethik zur Nachhaltigkeitsdebatte ist zu explizieren und zu artikulieren. Das schliesst die kritische Reflexion religiöser Bildwelten ausdrücklich ein.

Projektergebnis:
  1. Historisch: Im Ergebnis ist historische Aufklärung über den Beitrag des Protestantismus zur Entwicklung der Nachhaltigkeitsdebatte zu erwarten.
  2. Systematisch: Im Ergebnis ist die begrifflich klare theologische Analyse der Bedeutung der Nachhaltigkeitsthematik für die protestantische Ethik und der protestantischen Ethik für die Nachhaltigkeitsthematik zu erwarten.
 


 

Newsletter

Stay informed about the programme activities.

Suscribe

U Change
td-net
House of Academies
Laupenstrasse 7
Postfach
CH-3001 Bern

Tel. +41 (0)31 306 93 61
u-change@scnat.notexisting@nodomain.comch