Referate | Exposés

Sustainable University Day 2014
Freitag, 28. März 2014 | Universität Bern

 

State of the art Forschung und Bildung für nachhaltige Entwicklung
Etat de l'art de la recherche et de l'éducation en vue d'un développement durable

Einführung | Introduction: Doris Wastl-Walter, Vize-Rektorin, Universität Bern

 
Stephen Sterling
Professor of Sustainability Education
Plymouth University
 
Learning to learn for sustainability in higher education: making a difference
How can higher education institutions respond sufficiently to the challenges of sustainability in their programmes? And what are the curricular and pedagogic implications? This presentation will outline some of the challenges and pathways that have emerged in the UK recently, with examples from the Higher Education Academy’s ‘Green Academy’ initiative, and from a nine-year programme of change that has taken place at Plymouth University, which is one of the UK’s leaders in this area.

"Education for sustainable development is a double learning challenge. That's why it's both difficult - and exciting."

Slides (pdf, 3.7 MB)
These slides can be used, crediting author and source.

Stephen Sterling is Professor of Sustainability Education at Plymouth University, head of the Centre for Sustainable Futures, and former Senior Advisor to the UK Higher Education Academy on Education for Sustainable Development (ESD), and has worked as a consultant in environmental and sustainability education in the academic and NGO fields nationally and internationally for around three decades. He has been widely recognized for many years as one of the leading voices in sustainability education.
 
Olivia Romppainen-Martius
Professorin für Klimarisiken und Klimafolgenforschung
Universität Bern
 
Nachhaltigkeit und Klimawandel:
Bedeutung der Nachhaltigkeit für Mitigation und Adaptation


"Klimawandel ist ein längerfristiges Problem, das in erster Linie unsere Nachfahren betrifft. Wir sollten uns deshalb ernsthaft Gedanken darüber machen, was wir unseren Enkeln hinterlassen wollen."

Slides (pdf, 1.5 MB)

Olivia Romppainen-Martius ist Assistenzprofessorin für Klima-risiken und Klimafolgenforschung am Oeschger-Zentrum. Sie befasst sich unter anderem mit den Auswirkungen des Klima-wandels auf Starkniederschlägen in den Alpen.
 
Schlusswort des Künstlers | Mot de clôture artistique

Wie lässt sich diese Tagung aus künsterischer Sicht zusammenfassen? George Steinmann wird uns durch den ganzen Tag begleiten und uns als abschliessenden Höhepunkt einen Einblick in seine Interpretation des Gesagten, Gelernten, Wahrgenommenen und Erlebten geben.
 
George Steinmann
Künstler und Beobachter des Tages
Ehrendoktor der Universität Bern
 
Kultur - Kunst - Nachhaltigkeit

"Auch wenn die Verbindung von Nachhaltigkeit und Kultur – oder gar von Nachhaltigkeit und Kunst noch Erstaunen auslösen mag: Es ist eine Verbindung mit Zukunft.
Sie ist bestimmt durch den Ansatz, dass eine sozial - und naturverträgliche Zukunft nur durch Transformationen und Dialoge gestaltet werden kann. Kunst in diesem Kontext ist jene Wissenschaft, mit deren Hilfe die Welt in ihrem Zusammenhang wahrgenommen und geachtet werden kann. Sie ist Indikator, Abbild des Suchens und Treiberkraft zugleich."

Referat (pdf)

George Steinmann ist ein Grenzgänger zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft. Er vernetzt naturwissenschaftliche und ästhetische Arten der Erkenntnis und ist ein «Kritiker, der Verantwortung einfordert und die Nachhaltigkeit als Handlungs-prinzip im Jetzt definiert»

 

Newsletter

Recevez des informations sur les activités du programme.

S'inscrire

U Change
td-net
Maison des Académies
Laupenstrasse 7
Case postale
CH-3001 Berne

Tél. +41 (0)31 306 93 61
u-change@scnat.notexisting@nodomain.comch