Personalisierte Gesundheit

Personalisierte Gesundheit nutzt die rasant wachsende Menge gesundheitsbezogener Daten, die an der Schnittstelle von Biomedizin und Informatik entsteht. Ziel ist es, Krankheitsrisiken früher zu erkennen, medizinische Behandlungen auf die Besonderheiten einzelner Patientengruppen anzupassen und die Gesundheitsstrategien für die Bevölkerung zu optimieren.

Die Erhebung, Speicherung und Auswertung dieser Daten wirft auch rechtliche und ethische Fragen auf, die das Individuum genauso betreffen wie die Gesellschaft als Ganzes. Vor diesem Hintergrund haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz die Chancen und Herausforderungen der personalisierten Gesundheit als ein gemeinsames strategisches Thema für die Jahre 2017 bis 2020 festgelegt, um die Aktivitäten der Verbundspartner zu koordinieren und die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren.

Mit dem Projekt Mensch nach Mass soll 2018/2019 ein aktiver Dialog mit der Bevölkerung zur personalisierten Gesundheit stattfinden. Zudem bietet ein Themenportal verständliche Informationen für alle, die ihr Wissen vertiefen wollen.

Die Koordination dieses strategischen Themas liegt bei der Schweizerischen Akademie für Medizinische Wissenschaften (SAMW).

Mitglieder der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Kompetenzzentren:

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
Postfach
CH-3001 Bern

Tel +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch

> Datenschutzbestimmungen